Aurapflege im Sommer

Zwei Vögel in prächtigem Gefieder, Kameraden untrennbar
leben auf demselben Baum.
Einer der Vögel isst die Früchte
von Lust und Leid,
der andere betrachtet
ohne zu essen.
Shvetashvatara Upanishad

Sommer, Zeit des Lichts und des Wandels

Im Sommer durchdringt uns das Feuer, die erhaltende Energie der Schöpfung. Wir gehen durch die Zeit des Lichts, des Wachstums und des Wandels. Jeder Herzschlag bringt uns der Reife des Jahres näher. Mit Mut und Gelassenheit geht die Natur der Zeit der auflösenden Energie entgegen. Wie eine Flamme, die entfacht, sich nährt, wächst und erlischt hinterlässt der Sommer nährende Asche, die neues Leben entstehen lässt.

Schöpfungszyklus und kosmischer Tanz als Meditation

Erhaltende und auflösende Energie sind Ausdruck der Bipolarität der Schöpfung.

Abhaya-Mudra öffnet unserem Bewusstsein das Tor zu Ruhe und Gelassenheit. Dabei ruhen die linke Hand – Ida, das Weibliche – am Herzen oder mit angewinkeltem Arm und mit nach oben gerichteter Hand vor dem Herzen. Die rechte – Pingala, das Männliche – richtet sich mit angewinkeltem Arm und mit nach vorne gestreckter Hand parallel zur linken. Das Mantra Om Shantayai Namah – Ich verbeuge mich vor einem friedvollen Leben begleitet die Meditation.

Surya-Mudra bzw. Surya-Prana-Mudra öffnen unsere Energiezentren an Herz, Scheitel und Stirn. Besonders für die Auflösung von energetischen und emotionalen Blockaden sind diese beiden Mudras in sitzender Position an einem sonnigen Platz im Freien empfehlenswert.
Im Surya-Mudra deckt der Daumen den Nagel des Ringfingers während die übrigen Finger wie Sonnenstrahlen ausgestreckt werden.
Im Surya-Prana-Mudra ruht die linke und rechte Hand mit zum Kopf gerichteten Handflächen auf Ohrhöhe, die Arme sind leicht angewinkelt. Das Mudra soll eine Schalenform ergeben zur Aufnahme der Sonnenenergie.
Begleitet wird die Meditation mit dem Mantra Om Suryaye Namah – Ich verbeuge mich vor der Energie der Sonne.

Der Schöpfungszyklus manifestiert sich als feuererhaltender Tanz in seiner Vielfalt und Kreativität in fliessenden dem Wasserelement nahen Ausdrucksformen vorzugsweise am Morgen oder Abend. Bevorzugte Tage der Woche sind Sonntag, Dienstag bzw. Mittwoch.

Quelle und Inspiration: Shiva Rea, Tending the Heart Fire

Aromaset Sommer

Aromaprodukte für den Sommer kühlen, regenerieren und pflegen die durch die Sonne gereizte Haut. Auf geistiger Ebene wirken sie ausgleichend und entspannend.

Toilette- und Peelingseife Melisse pflegt die Haut mit reinigenden, ausgleichenden und beruhigenden Eigenschaften. Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Kokos-, Palmkern- und Palmöl, Sheabutter, Melisse gemahlen im Teeauszug und als Peelingzusatz und die ätherische Ölmischung Amyris, Zitronenmyrthe, Myrthe, Lavendel vera, römische Kamille. Anwendung: pur, mit Badeschwamm oder Massagebürste.

Haar- und Körperseife Ackerstiefmütterchen reinigt Haut und Kopfhaut mit entzündungs-hemmender und reizmildernder Wirkung. Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Kokos-, Palmkern-, Distel-, Lorbeer- und Rizinusöl, Ackerstiefmütterchen als wässriger Auszug und Peelingzusatz und die ätherische Ölmischung Petit Grain, römische Kamille, Geranie, Speiklavendel, Zedernholz. Anwendung: pur, mit Badeschwamm oder Massagebürste.

Aromamassageöl Sommer mit der Pitta harmonisierenden ätherischen Ölmischung Benzoe siam, Lavendel vera, Sandelholz in Kokos- und Calophyllumöl pflegt, kühlt sonnenstrapazierte Haut und wirkt gegen Couperose. Anwendung: 15-20 Minuten Massage vor der Dusche

Badeöl Sommer mit der Pitta ausgleichenden ätherischen Ölmischung von Monarde, Palmarosa, Lavendel vera, Petit Grain in Jojoba und Braunalgenmazerat in Sojaöl pflegt die Haut, desodoriert und erfrischt. Anwendung: 3-5 Verschlusskappen ins Vollbad, wöchentlich oder nach Bedarf.

Chakraöl Sommer mit Koriander, Myrthe, Neroli in Jojoba wirkt harmonisierend auf das Nabel-, Hals- und Herzchakra. Das Öl aktiviert die Energieachse. Anwendungen bevorzugt für Massagen im Nabelbereich, an Füssen oder Händen.

Hydrolat Melisse wirkt beruhigend und keimtötend. Melissenwasser hat sich besonders in der Hautpflege bei Fieberblasen bewährt. Anwendung: Hals, Gesicht, Dekollete oder als Haarwasser.

Basenbad Sommer mit Heublumen, Schüssler Salzen und Salz vom Toten Meer reinigt, entsäuert und pflegt. Anwendung: 3 – 5 Esslöffel ins Vollbad, wöchentlich oder nach Bedarf (im Wechsel mit Ölbad) besonders bei empfindlicher, gereizter Haut.

Aromaset Pitta

Aromaprodukte Pitta eignen sich speziell für die Pflege der Haut vor und nach dem Sonnenbad. Auch Couperose und Venenerweiterungen werden positiv beeinflusst.

Aromabalsam Pitta mit der ätherischen Ölmischung Lavendel vera, römische Kamille, Magnolienblüte in Aloe Vera Saft, Kokos- und Moringaöl, Jojoba, kühlt und pflegt die Haut. Auf emotionaler Ebene wirkt der Balsam beruhigend und ausgleichend. Anwendung: 15-20 Minuten Massage vor Dusche bzw. nach dem Sonnenbad.

Aromagesichtsöl Pitta mit der ätherischen Ölmischung Monarde, Rose damaszena, Weihrauch in Avocado- und Acaiöl, Jojoba pflegt die Gesichtshaut und schützt vor sonnenbedingter Haut-alterung. Anwendung: zur täglichen Gesichtspflege mit leichtem Sonnenschutzfaktor.

Aromaöl Sonne SF 6-8 mit Avellana- und Kukuinusöl, Jojoba und den ätherischen Ölen Lavendel vera, Niaouli, Geranie pflegen und schützen die Haut während des Sonnenbades. Anwendung: Vor dem Sonnenbad.

Aromakopföl Pitta mit der ätherische Ölmischung Monarde, Sandelholz, Magnolienblüte in Argan- und Calophyllumöl pflegt die Haut und wirkt Haarausfall entgegen. Anwendung: 15-20 Minuten Massage vor der Kopfwäsche oder als Beimischung zu Naturhaarfarben.

Aromafussöl Pitta mit der ätherische Ölmischung Manuka, Vetiver, Litsea cubeba in Sojaöl hält die Haut geschmeidig und schützt vor Fusspilz. Anwendung: 15-20 Minuten Massage vor der Fusswäsche oder als Vorbereitung für sportliche Aktivitäten.

Hydrolat Orangenblüte wirkt entzündungshemmend und regenerierend. Auch Couperose wird positiv beeinflusst. Anwendung: Hals, Gesicht, Dekollete oder als Haarwasser.

Eine sonnenreiche Pitta-Zeit wünscht

Brigitte Lacher

Aurapflege im Frühjahr

Nartaka Atman

Das Selbst ist der Tänzer.

Shiva Sutras

Frühjahr, Zeit des Erwachens

Im Frühjahr treten wir ein in den Zyklus der Schöpfung. Die vedische Lehre unterscheidet fünf Energieformen, mit welchem sich Leben im Kosmos manifestiert. Sie folgen aufeinander, vermischen sich und schliessen sich als Mandala zu einem Kreis: Kreativität, Veränderung, Mystik, Befreiung, Auflösung.

Schöpfungszyklus und kosmischer Tanz als Meditation

Kreative Energie ist Ausdruck der Bipolarität von Expansion und Kontraktion, in der sich Männliches und Weibliches in einem kreativen expansiven Energiefluss vereinen. Das Ida-Pingala-Mudra öffnet unserem Bewusstsein das Tor zu dieser Energieform. Dabei ruht die linke Hand – Ida, das Weibliche – unterstützend vor dem Bauchchakra, die rechte – Pingala, das Männliche – fügt sich in einer Faust mit nach oben gestrecktem Daumen in die linke. Das Mantra Om Shivaya Namah – Ich bin das Zentrum meines Bewusstseins begleitet die Meditation.

Der Schöpfungszyklus manifestiert sich als kosmischer Tanz in seiner Vielfalt und Kreativität in individuellen Ausdrucksformen speziell am Donnerstag der Woche.

Quelle und Inspiration: Shiva Rea, Tending the Heart Fire

Aromaset Frühjahr

Aromaprodukte für das Frühjahr wärmen, deodorieren, adstringieren und straffen schwaches Bindegewebe. Auf geistiger Ebene wirken sie stärkend, aktivierend und harmonisierend.

Toiletteseife Teufelskralle pflegt die Haut mit adstringierenden und entzündungshemmenden Eigenschaften. Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Palm-, Palmkern-, Sonnenblumen-, Oliven- und Mandelöl, Iriswurzel, Teufelskralle als wässriger Auszug mit der ätherischen Ölmischung Muskatellersalbei, Ho-Blätter, Palmarosa, Rosengeranie und Bergamotte.

Haar- und Körperseife Bartflechte wirkt antibiotisch und entzündungshemmend, hilft bei Akne und Rosacea. Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Palm-, Palmkern-, Distel-, Oliven- und Rhizinusöl, Bartflechte als wässriger Auszug mit der ätherischen Ölmischung Grapefruit, Speiklavendel, Lemongras, Palmarosa und Zedernholz.

Pflegebalsam Frühjahr mit der ätherischen Ölmischung Ho-Blätter, Palmarosa, Rosengeranie und Grapefruit in Immortellenhydrolat, Kakaobutter, Jojoba und Moringaöl strafft schwaches Bindegewebe, unterstützt Entgiftung und Entschlackung. Anwendung vor der Dusche.

Badeöl Frühjahr mit der Kapha ausgleichenden ätherischen Ölmischung von Zedernholz, Niaouli, Lavendel und Bergamotte in Jojoba und Mariendistelöl pflegt die Haut mit adstringierenden Eigenschaften. Anwendung wöchentliche oder nach Bedarf.

Chakraöl Frühjahr mit Myrthe, Neroli und Sandelholz in Jojoba wirkt harmonisierend auf das Nasenwurzel-, Bauch- und Herzchakra. Anwendungen bevorzugt für Massagen im Schläfen- und Unterbauchbereich, an Füssen und Händen.

Hydrolat Lemongras wirkt zusammenziehend und tonisierend. Lemongraswasser pflegt jeden Hauttyp.

Basenbad Frühjahr mit der Kräutermischung Gänseblümchen, Rose, Malve, Stiefmütterchen, Schüssler Salzen und Salz vom Toten Meer reinigt, entsäuert und entgiftet. Bei unreiner Haut und Dermatosen das wöchentliche Basenbad im Wechsel mit Ölbäder anwenden.

Aromaset Kapha

Aromaprodukte Kapha eignen sich speziell für die Pflege unreiner Haut. Auch Ödeme und Schwellungen werden positiv beeinflusst.

Aromabalsam Kapha mit der ätherischen Ölmischung Muskatellersalbei, Palmarosa, Lavendel vera und Zitronenmyrthe in Löwenzahnhydrolat, Sheabutter, Jojoba und Moringaöl pflegt unreine Haut mit antimikrobielle Eigenschaften. Auf emotionaler Ebene wirkt der Balsam beruhigend und ausgleichend.

Gesichtsöl Kapha mit der ätherische Ölmischung Immortelle, Zypresse und Neroli in Mandel- und Perillaöl tonisiert und glättet unreine Haut.

Hydrolat Brennessel fördert das Haarwachstum und hilft gegen Schuppen. Als Gesichtswasser wirkt Brennesselwasser tonisierend und durchblutungsfördernd.

Aromafussöl Kapha mit der ätherischen Ölmischung Zitronenmyrthe, Zypresse, Manuka, Lavendel in gereiftem Sesamöl stabilisiert emotional und wirkt Fusspilz entgegen.

Eine kreative Kapha-Zeit wünscht

Brigitte Lacher