Aurapflege im Frühjahr

Wenn sich die verschiedenartigen Gedanken eines Menschen durch Nachgiebigkeit und Leichtfertigkeit ausbreiten, dann neigen sie in diesem Leichtsinn dazu, die Gerechtigkeit zu ersticken.

Hildegard von Bingen

Das Frühjahr beginnt mit der Tag-Nacht-Gleiche am 21. März und erreicht am 1. Mai zu Walpurgis seine Mitte. Diese Jahreszeit wird den Elementen Wasser, Erde und dem kalt öligen Konstitutionmuster Kapha zugeordnet. Gegen Ende geht der Frühling in die warm leicht ölige Pitta-Zeit des Frühsommers über.

Im Mittelpunkt der Aromapflege stehen Sakral- und Nasenwurzelchakra, Entschlackung und Entgiftung sowie die ätherischen Öle von Nadelhölzern, Immortelle und Niaouli.

Diese Jahreszeit stärkt uns Vergangenes loszulassen um unsere Energien auf die Gegenwart zu richten. Sie fördert unser Bestreben unsere sexuelle Energie mit der Energie unseres Herzens zu verbinden und geistige und körperliche Reinheit zu erlangen.

Der Frühling ist die Zeit für schweisstreibende Sportarten, die den Stoffwechsel und die Durchblutung anregen und Ausdauer erfordern: Krafttraining, Laufen, Rudern, Tennis, Gymnastik, Schwimmen, Tanzen. Nützen Sie die ersten Sonnenstrahlen im Frühling für Sport an der frischen Luft und geniessen Sie die erwachende Natur.

Toilette- und Peelingseifen Frühling wärmen, entschlackenen und reinigen das Blut. Brennessel wirkt stoffwechselfördernd und der Frühjahrsmüdigkeit entgegen, Löwenzahn tonisiert und hilft bei Krampfadern, Holunderblüte Veilchen glättet und entstaut die Haut. Haarseife Birke entstaut Augenringe und hilft bei Rheuma, Hautproblemen und Haarausfall.

Massageöl Frühling kombiniert die Kapha harmonisierenden Eigenschaften von Zypresse, Zedernholz, Immortelle und Myrte mit den pflegenden Eigenschaften des Mandelöls.

Badeöl Frühling mit der ätherischen Ölmischung Lavendel, Lemongras und Fichtennadel stimuliert das Immunsystem, aktiviert, entschlackt und entgiftet. Jojoba und Sesamöl wärmen und fördern die Durchblutung.

Körper-Peeling-Butter Frühling mit Lavendel, Ho-Blätter, Grapefruit in Sesamöl, Avocado- butter und gemahlenen Aprikosenkernen kommt vor der Dusche zur Anregung des Stoff- wechsels zur Anwendung.

Chakraöl Frühling mit Lorbeer, Monarde, Sandelholz wirkt harmonisierend auf das Sakral- und Nasenwurzelchakra. Jojobaöl pflegt die Haut und macht sie weich und geschmeidig.

Zirbelkieferhydrolat reinigt die Atemwege, fördert Wachsamkeit und Konzentration. Entschlackung und Entgiftung sollte auch im Basenbad mit ausleitenden Kräuterzusätzen wie Löwenzahn, Brennessel oder Algen nicht fehlen.

Körperpflege im Frühjahr dient der Anregung des Stoffwechsels mit Trockenmassagen, Sauna und Wechselbädern, Körperpeeling, Basen- und Ölbädern und vor allem viel Bewegung. Es ist auch die Zeit mit einem Fastentag pro Woche Übergewicht zu reduzieren. Wenn Sie schon längst für Rheuma, Zellulitis oder Übersäuerung eine Heimkur geplant haben: jetzt ist die Zeit diese umzusetzen. Dazu auch das Spezialset Entschlackung, Ent- giftung, Entsäuerung.

Einen bewegungs- und massagereichen Frühling wünscht Brigitte Lacher