Winter, Vata-Kapha Zeit

Harmonie, Balance und Gleichgewicht in jeder Lebenslage,
möge sie glücklich oder unglücklich sein,
dies ist als der Zustand des Yoga bekannt.

Bhagavad Gita

Winter, Vata-Kapha Zeit des Jahres

Anfang Februar zu Lichtmess wird die von Saturn und Rahu beeinflusste Vata Energie schwächer. Kapha unter dem Einfluss von Jupiter, Venus und Mond gewinnt an Kraft. Am Übergang der beiden Lebensenergien steht die Energie des Merkur. Als androgyner, neutraler Planet beinhaltet er alle drei Lebensenergien und steht für Intelligenz, Eloquenz und Kindheit. Durch seine Nähe zur Sonne speichert Merkur solare Energie, die besonders in der Mitte der Woche zum Ausdruck kommen kann. Eine wichtige Komponente in der langen Phase der kalten Vata-Kapha Zeit. Besonders Vata bzw. Kapha dominante Menschen profitieren von dieser Wärme.

Chakrapflege im Winter

Merkurs ausgleichende Energie beeinflusst auf materieller Ebene die Haut. Die Haut ist der Spiegel der Seele heisst es im Volksmund. Eine gesunde Haut wird bekanntlich nicht nur von äusseren Faktoren, sondern auch von unserer emotionalen Gesundheit beeinflusst. Ernährungsfehler, übersäuertes Gewebe, Stress aber auch Infektionen können Ursachen für Hautprobleme sein. Im Mittelpunkt der Haut- und Chakrapflege im Winter steht das Herzchakra, das Innehalten und zur Ruhe kommen.

Yoga und Meditation helfen zur inneren Ruhe und Mitte zu finden. Jupiters expansive Energie hilft uns Neues zu entdecken, uns weiterzuentwickeln, neue Grenzen und Ziele zu setzen. Rahu zeigt die Hürden auf, die mit diesen Zielen verbunden sind. Venus lässt uns die Schönheit und Begehrlichkeit des Neuen erkennen. Saturns kontrahierende Energie hilft sich mit dem Neuen zu identifizieren und es mit Gewohntem und Altbekannten zu verbinden. Merkur ist die innere Stimme des Bewusstseins, der Mond die des Unterbewusstseins.

Quelle und Inspiration: Komilla Sutton, The Essentials of Vedic Astrology

Aromaset Winter

Aromaprodukte für den Winter regenerieren und pflegen trockene Haut gleichzeitig beugen sie Hautunreinheiten vor. Auf geistiger Ebene wirken sie stimmungsaufhellend, ausgleichend und nervenstärkend.

Toilette- und Peelingseife Cystus: Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Palmkern-, Lein-, Kokos- und Rizinusöl, Sheabutter, Cistrose als wässriger Auszug mit der ätherischen Ölmischung Ylang Ylang, Limette, Patchouli.

Anwendung: Für die Körperhygiene pur, mit Badeschwamm oder Massagebürste. Bei trockener oder empfinglicher Haut im Wechsel mit Aromabalsam bwz. Aromamassageöl

Haar- und Körperseife Gurke-Basilikum: Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Palmkern, Kokos-, Oliven- und Rizinusöl, Gurkensaft mit der ätherischen Ölmischung Majoran, Tulsi (indisches Basilikum), Zypresse, Lavendelsalbei, Limette, Zedernholz.

Anwendung: Für die Körperhygiene pur, mit Badeschwamm oder Massagebürste. Bei trockener oder empfinglicher Haut im Wechsel mit Aromabalsam bzw. Aromamassageöl.

Aromamassageöl Winter Mandel- und Borretschöl mit der ätherischen Ölmischung Jasmin, Tagetes, Rose, Sandelholz, Bergamotte.

Anwendung: Für die Ganzkörpermassage (ca. 20 Minuten) vor der Dusche.

Aromabalsam Winter mit der ätherischen Ölmischung Orange, Blutorange, Benzoe siam, Vanille, Sternanis, Kardamon in Hamamelishydrolat, Sheabutter, Jojoba, Moringaöl und Olivem.

Anwendung: Für die Ganzkörpermassage vor der Dusche, mit Wasser abspülen.

Aromachakraöl Winter mit Immortelle, Cistrose, Tagetes, Neroli in Jojoba wirkt harmonisierend auf das Herzchakra.

Anwendungen: Bevorzugt für Massagen in der Herzgegend, an Füssen bzw. Händen.

Hydrolat Immortelle wirkt erdend, zellregenerierend und entzündungshemmend.

Anwendung: Direkt auf die Haut sprühen oder mit einem Wattebausch auf Hals, Gesicht, Dekollete verteilen bzw. als Haarwasser verwenden.

Basenbad Winter mit Zinnkraut, Schüssler Salze und Himalaya-Salz entsäuert und pflegt die Haut.

Anwendung: 3 Esslöffel für das wöchentliche Vollbad.

Aromaset Vata-Kapha

Aromaprodukte Vata-Kapha wirken Hautunreinheiten und dem vorzeitigen Alterungsprozess entgegen. In der von Lichtmangel geprägten Zeit des Jahres liegt der Fokus in der Aurapflege auf Anwendungen, die die Stimmung aufhellen und Konzentration stärken.

Aromabalsam Vata-Kapha mit der ätherischen Ölmischung Blutorange, Zimt, Kardamon, Speiklavendel, Muskatnuss, Gewürznelke in Cistrosenhydrolat, Sheabutter, Jojoba, Moringaöl und Olivem.

Anwendung: Für die Ganzkörpermassage vor der Dusche mit Wasser abspülen.

Aromagesichtsöl Vata-Kapha mit der ätherische Ölmischung Kamille blau, Tagetes, Sandelholz in Mandel- und Andoribaöl.

Anwendung: Für die Gesichtsmassage mit Wasser abspülen.

Aromafussöl Vata-Kapha mit der ätherische Ölmischung Vetiver, Rosengeranie, Ylang Ylang, Petit Grain Zitrone in Mandel- und Rizinusöl.

Anwendung: Für die Fussmassage mit Wasser abspülen.

Hydrolat Lindenblüten wirkt entzündungshemmend, reinigend für die Augen und antioxidativ.

Anwendung: Direkt auf die Haut sprühen oder mit einem Wattebausch auf Hals, Gesicht, Dekollete verteilen bzw. als Haarwasser verwenden.

Eine besinnliche, erholsame Winterzeit wünscht

Brigitte Lacher

Zeit der Mystik und Befreiung

Übe Dich darin, loszulassen von dem,
Was Du zu verlieren fürchtest und
Du wirst frei werden.

Patanjali, Yoga Sutra


Altes verändert sich um Neuem Platz zu machen. Durch die befreiende mystische Energie im steten Wandel der Anpassung enstehen aus den Erfahrungen der Vergangenheit neue Ziele und Vorhaben. Sie werden Wegbereiter für ein neues Jahr. Der Winter ist die stillste, besinnlichste Zeit des Jahres. Venus und Mond stärken das individuelle Bewusstsein: Ich weiss wer ich bin und weiß wohin ich gehe. Diese innere Stille und Gewissheit wendet sich mit Gelassenheit dem Licht des neuen Jahreszyklus zu.

Schöpfungszyklus und kosmischer Tanz als Meditation

Die befreiende, mystische Energie findet ihren Ausdruck in meditativem Tanz, in der Stillemeditation und im Rhythmus unseres Atems. Wanderungen in der verschneiten Winterlandschaft werden von den wärmenden Strahlen der Wintersonne begleitet.
Angali-Mudra öffnet unser Herzchakra und Bewusstsein für den Fluss der aktivierenden und regenerierenden Energie des Kosmos. Dabei ruhen die falteten Hände vor dem Herzen. Das Mantra Om Premaye Namah – Ich verbeuge mich vor allen liebenden Ausdrucksformen meines Herzens und Bewusstseins begleitet die Meditation.
Soma Mudra öffnet unser Herzchakra und Bewusstsein für den Fluss der regenerierenden Energie des Mondes. Die rechte Hand ruht auf oder über dem Scheitelpunkt des Kopfes und die linke Hand vor dem Nabel. Die Handflächen weisen dabei zueinander. Das Mantra Om Somayayai Namah – Ich verbeuge mich vor der heilenden Energie meines Bewusstseins und Mondes.
Der Schöpfungszyklus manifestiert sich als farbenfroher, anmutiger Tanz in dem die Elemente Luft, Wasser und Erde am Morgen, zu Mittag oder am Abend Ihren Ausdruck finden. Bevorzugte Tage der Woche für Bewegung und Meditation sind Montag und Freitag.


Quelle und Inspiration: Shiva Rea, Tending the Heart Fire

Aromaset Winter

Aromaprodukte für den Winter regenerieren und pflegen trockene Haut gleichzeitig beugen sie Hautunreinheiten vor. Auf geistiger Ebene wirken sie stimmungsaufhellend, ausgleichend und nervenstärkend.

Toilette- und Peelingseife Zitronenverbene: Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Hanf-, Palmkern-, Kokos-, Rizinus- und Avocadoöl, Zitronenverbene als wässriger Auszug mit der ätherischen Ölmischung Monarde, Niaouli, Lemongras, Limette und Zedernholz.
Anwendung: Für die Körperhygiene pur, mit Badeschwamm oder Massagebürste. Bei trockener oder empfinglicher Haut im Wechsel mit Aromabalsam bwz. Aromamassageöl

Haar- und Körperseife Citrus gegen Haarausfall: Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Palmkern, Kokos- und Rizinusöl, Klettenwurzelmazerat in Sojaöl, Orangenblüten als wässriger
Auszug mit der ätherischen Ölmischung Grapefruit, Limette, Blutorange, Bergamotte und Patchouli.
Anwendung: Für die Körperhygiene pur, mit Badeschwamm oder Massagebürste. Bei trockener oder empfinglicher Haut im Wechsel mit Aromabalsam bzw. Aromamassageöl.

Aromamassageöl Winter Mandelöl mit der ätherischen Ölmischung Immortelle, Cistrose, Ravintsara und Bergamotte. Anwendung: Für die Ganzkörpermassage (ca. 20 Minuten) vor der Dusche.

Badeöl Winter zur Narbenpflege Jojoba und Wildrosenöl mit der ätherischen Ölmischung Cistrose, Elemi und Neroli. Anwendung: 3 Verschlusskappen pro Bad, wöchentlich oder nach Bedarf.

Aromabalsam Winter mit der ätherischen Ölmischung Elemi, Cistrose, Bergamotte und Petit Grain in Lemongrashydrolat, Mangobutter, Jojoba, Moringaöl und Olivem. Anwendung: Für die Massage vor der Dusche, mit Wasser abspülen.

Chakraöl Winter mit Immortelle, Cistrose, Weihrauch, Neroli in Jojoba wirkt harmonisierend auf das Herzchakra. Anwendungen: Bevorzugt für Massagen in der Herzgegend, an Füssen oder Händen.

Hydrolat Immortelle wirkt erdend, zellregenerierend, entzündungshemmend und Couperose entgegen. Anwendung: Direkt auf die Haut sprühen oder mit einem Wattebausch auf Hals, Gesicht, Dekollete verteilen bzw. als Haarwasser verwenden.

Basenbad Winter mit Cistus, Schüssler Salzen und Salz vom Toten Meer entsäuert und pflegt die Haut. Anwendung: 3 Esslöffel für das wöchentliche Vollbad.

Aromaset Vata-Kapha

Aromaprodukte Vata-Kapha wirken Hautunreinheiten und dem vorzeitigen Alterungsprozess entgegen. In der von Lichtmangel geprägten Zeit des Jahres liegt der Fokus in der Aurapflege auf Anwendungen, die die Stimmung aufhellen und Konzentration stärken.

Aromabalsam Vata-Kapha mit der ätherischen Ölmischung Grapefruit, Ravintsara, Myrthe und Petit Grain in Zirbelkieferhydrolat, Sheabutter, Jojoba, Moringaöl und Zucker Plus Emulgator.
Anwendung: Für die Massage vor der Dusche, mit Wasser abspülen.

Aromagesichtsöl Vata-Kapha mit der ätherische Ölmischung Muskatellersalbei, Ylang Ylang, Bergamotte und Elemi in Mandel- und Holundersamenöl. Anwendung: Für die Gesichtsmassage, mit Wasser abspülen.

Eine frohe, erholsame Winterzeit wünscht Brigitte Lacher

Zeit der Reflektion und Manifestation

Venus ist fröhlich. Sie hat einen schönen
Leib und liebliche Augen. Prächtig ist sie, die
Inspiration der Dichter. Ihre Konstitution ist
wässrig und luftig und sie hat lockiges Haar.

Maharishi Parashara

Der Herbst beginnt am 21. Dezember. Wir gehen durch die Vata-Kapha Zeit des Jahres, die von Venus geprägt ist. Die vedische Astrologie kennt Venus als Morgenstern. Ihr Sanskrit Name Shukra bedeutet “strahlendes Licht”. Sie steht für Inspiration, unseren Sinn für Schönheit und Reinheit und für unsere Liebe zur Wahrheit. Die Kraft spendende Energie der Venus verleiht Charisma und sexuelle Energie. Auf höherer Ebene führt sie uns zu Kreativität, Fantasie und
liebender Hingabe.

Begleitet wird Venus von der weiblichen kosmischen Energie des Mondes. Sein Sanskrit Name ist Chandra und steht für Freude und Glückseligkeit. Die Energie des Mondes ist eine schöpferische Energie, die die Vergangenheit symbolisiert und unser Bewusstsein über unsere Erfahrungen zum Ausdruck bringt. Sie hilft uns Fantasie und Vorstellung durch unsere Emotionen zur Manifestation zu wandeln. Die Kraft des Mondes steht für unsere Persönlicheit und unser soziales Bewusstsein. Diese Energie kann den Geist beruhigen, verjüngen und unser Nervensystem regenerieren.

Wintersonnwende und Lichtmess – Lichtes und Wiedergeburt

In der Wintersonnwende der längsten Nacht des Jahres erleben wir tief im Erdinneren die Wiedergeburt des Lebens. Noch sind die Nächte lang und die Tage düster. Noch liegt die Natur im Banne der Percht, des Winters und der Stille. Es folgen die 12 Raunächte zur Jahreswende. Mit Räucherungen und Meditation wird das vergangene Jahr nochmals durchlebt und losgelassen. Gleichzeitig begrüssen wir ein neues Jahr. Am 1. Februar zu Maria Lichtmess feiern
wir die Energie des Neubeginns durch ein Neuentfachen des Feuers. In der Kirche werden Kerzen geweiht, die dann zu Hause am Hausaltar entzündet werden.

Vata-Kapha harmonisierende Bewegung und Meditation

Der Winter mit den Elementen Luft und Wasser ist die Zeit des Jahres um mit Tanz, Mantren und Meditation zu mehr inneren Frieden und Freude zu finden. Am Freitag tritt die Energie der Venus in den Vordergrund. Meditativer Tanz bringt Harmonie und Schönheit in unsere Bewegungen.
Am Montag tauchen wir in die lunare Energie des Mondes ein. Dehnungs- und Atemübungen regenerieren und verjüngen. Am Abend im kühlen Licht des Mondes verbeugen wir uns im Yoga vor dem inneren Mondlicht.

Hals- und Bauchchakra

Die Energie der Venus wird durch das Halschakra reflektiert und durch das Mantra KLIM (Liebe, Zufriedenheit) harmonisiert. Die Energie des Mondes reflektiert im Bauchchakra. Sein Mantren ist SHRIM (Glück, Friede).

Aromaset Winter

Aromaprodukte für den Winter regenerieren und pflegen trockene Haut gleichzeitig beugen sie Hautunreinheiten vor. Auf geistiger Ebene wirken sie stimmungsaufhellend, ausgleichend und nervenstärkend.

Toiletteseife Tulsi (indisches Basilikum): Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Kokos-, Raps-, Sesam-, Palmkern-, und Rizinusöl, Sheabutter, Tulsi als wässriger Auszug mit der ätherischen Ölmischung Lemongras, Lavendelsalbei, Petit Grain, Patchouli und Bergamotte.

Haar- und Körperseife Bibernelle-Kachli: Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Kokos-, Traubenkern-, Raps-, Rhizinus-, Lein-, und Palmkernöl, Sheabutter, Bibernelle-Kachli als wässriger Auszug mit der ätherischen Ölmischung Bay, Petit Grain, Cananga, Vetiver, Bergamotte.

Aromamassageöl Winter mit der ätherischen Ölmischung Benzoe siam, Ingwer, Bitterorange, Bergamotte in gereiftem Sesamöl und Perillaöl pflegt trockene Haut und unterstützt die Ausleitung von Schlackenstoffen. Anwendung für die Massage vor der Dusche.

Badeöl Winter mit der Vata-Kapha ausgleichenden ätherischen Ölmischung Patchouli, Ylang Ylang, Grapefruit in Jojoba und Mandelöl pflegt die Haut, entspannt und beruhigt. Anwendung 3 Verschlusskappen pro Bad, wöchentlich oder nach Bedarf.

Chakraöl Winter mit Sandelholz, Myrte, Lavendelsalbei in Jojoba wirkt harmonisierend auf das Hals- und Bauchchakra. Anwendungen bevorzugt für Massagen im Hals- und Unterbauchbereich, an Füssen oder Händen. Das Öl kann auch für die Intimpflege verwendet werden.

Hydrolat Verbene wirkt stimmungsaufhellend und durchblutungsfördernd. Als Haarwasser verwendet verleiht es dem Haar Frische und Glanz.

Basenbad Winter mit Orangenblüten, Schüssler Salzen und Salz vom Toten Meer reinigt, entsäuert und pflegt. Bei empfindlicher, gereizter Haut wird das wöchentliche Basenbad im Wechsel mit Ölbäder empfohlen. Anwendung 3 Esslöffel für das Vollbad.

Aromaset Vata-Kapha

Aromaprodukte Vata-Kapha wirken Hautunreinheiten und dem vorzeitigen Alterungsprozess entgegen. In der von Lichtmangel geprägten Zeit des Jahres liegt der Fokus in der Aurapflege auf Anwendungen, die die Stimmung aufhellen und Konzentration stärken.

Haar- und Körperseife Angelikawurzel-Kachli: Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Kokos-, Oliven-, Raps-, Traubenkern- und Rizinusöl, Sheabutter, Angelikawurzel und Kachli (wilder Ingwer) (Teeauszug und Peelingzusatz) mit der ätherischen Ölmischung Benzoe siam, Amyris, Koriander, Lavendelsalbei, Bay.

Aromabalsam Vata-Kapha mit der ätherischen Ölmischung Vetiver, Ylang Ylang, Bergamotte und Grapefruit in Heublumenydrolat, Sheabutter, Jojoba, Moringaöl. Anwendung für die Massage vor der Dusche, mit Wasser abspülen.

Aromabalsam Kapha-Vata mit der ätherischen Ölmischung Zedernholz, Basilikum, Rosengeranie, Bergamotte in Veilchenydrolat, Olivenbutter, Jojoba, Moringaöl. Anwendung für die Massage vor der Dusche, mit Wasser abspülen.

Aromagesichtsöl Vata-Kapha mit der ätherische Ölmischung Muskatellersalbei, Ylang Ylang, Bergamotte in Mandelöl tonisiert und glättet die sensible Gesichtshaut.

Hydrolat Orangenblüte wirkt adstringierend und entzündungshemmend. Als Haarwasser verwendet verleiht es dem Haar Frische und Glanz.

Aromamundöl Vata-Kapha mit der ätherischen Ölmischung Myrthe, Lavendelsalbei, Blutorange in gereiftem Sesamöl eignet sich für regelmässiges ayurvedisches Ölziehen. Dabei wird 1 Esslöffel Öl mehrere Minuten durch die Zahnzwischenräume gezogen und dann ausgeschieden.

Eine besinnliche, erholsame Winterzeit wünscht
Brigitte Lacher