Frühjahr, Kapha Zeit des Jahres

In dem Maß, in dem sich Reinheit in uns entwickelt,
wird es möglich, übermässige Sorge um die
vergänglichen Aspekte des Lebens und des Körpers
aufzugeben. So werden wir einen angemessenen
Kontakt zu anderen Menschen finden.

Patanjali, Yoga Sutra

Frühjahr, Kapha Zeit des Jahres


Im Frühjahr treten wir ein in die Kapha Zeit des Jahres. Die Eigenschaften der Kapha Energie sind schwer, feucht, langsam, weich, glatt, ölig und kalt. Die Energie des Frühlings strahlt Ruhe, Stabilität und Sanftheit aus. Ein Übermaß an Kapha kann zu Depression, Apathie, Gefühllosigkeit und Trägheit führen. Die dominanten Elemente dieser Energie Erde und Wasser verstärken
Kapha, Luft und Feuer gleichen aus.


Chakrapflege im Frühjahr


Die Energie des Jupiters wird dem Aina (Nasenwurzel) Chakra zugeordnet. Diese Energie beeinflusst auf materieller Ebene Augen und Gehirn. Das Nasenwurzelchakra auch inneres Auge genannt weist in der Meditation den Weg zu Erkenntnis und inneren Mitte. Es steht auf feinstofflicher Ebene in Verbindung mit dem Sakral (Unterbauch) Chakra und dem Wurzelchakra.
Die Energie dieser beiden Chakren beeinflusst auf materieller Ebene die Geschlechts- und Ausscheidungsorgane. Sie wird auf planetarer Ebene der Energie von Mond bzw. Mars zugeordnet. Frühjahrskuren zur Entsäuerung und Entschlackung können mit den folgenden Kräutern ergänzt werden Kürbiskerne, Frauenmantel, Schafgarbe (Geschlechtsorgane), Kurkuma, Löwenzahn, Artischoke, Brennessel, Bärlauch, Kapuzinerkresse, Fenchel (Ausscheidungsorgane).


Aromaset Frühjahr


Aromaprodukte für das Frühjahr wärmen, adstringieren und straffen schwaches Bindegewebe. Auf geistiger Ebene wirken sie stärkend, aktivierend und harmonisierend.


Toilette- und Peelingseife Unreine Haut pflegt die Haut mit antiseptischen, immunabwehrstärkenden und harmonisierenden Eigenschaften. Sie hilft bei Akne und Rosacea. Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Kokos-, Palmkern- und Rizinusöl, Gänseblümchen, Rosenblüte, Stiefmütterchen und Malve als wässriger Auszug mit der ätherischen Ölmischung Petit Grain, Speiklavendel, Ho-Blätter, Blutorange, Muskatellersalbei.


Haar- und Körperseife Kamillenblüte wirkt entzündungshemmend, blutreinigend und harmonisiert die Talgdrüsenproduktion. Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Kokos- und Rhizinusöl, Sheabutter, Kamillenblüten als wässriger Auszug mit der ätherischen Ölmischung
Zypresse, Blutorange, Geranie und Zedernholz.


Aromapflegebalsam Frühling mit der ätherischen Ölmischung Myrthe, Ravintsara, Zypresse, Zedernholz in Veilchenhydrolat, Olivenbutter, Jojoba und Moringaöl strafft schwaches Bindegewebe, unterstützt Entgiftung und Entschlackung. Anwendung vor der Dusche.

Badeöl Frühling mit der Kapha ausgleichenden ätherischen Ölmischung von Zedernholz, Zypresse, Grapefruit in Jojoba und Mariendistelöl pflegt die Haut und unterstützt Entsäuerungs- und Entschlackungskuren. Anwendung wöchentliche oder nach Bedarf.


Chakraöl Frühjahr mit Myrthe, Neroli und Sandelholz in Jojoba wirkt harmonisierend auf das Nasenwurzel-, Bauch- und Herzchakra. Anwendungen bevorzugt für Massagen im Schläfen- und
Unterbauchbereich, an Füssen und Händen.


Hydrolat Ringelblume wirkt zusammenziehend und tonisierend. Lemongraswasser pflegt jeden Hauttyp.


Basenbad Frühling mit Brennessel, Schüssler Salzen und Salz vom Toten Meer reinigt, entsäuert und entgiftet. Bei unreiner Haut und Dermatosen das wöchentliche Basenbad im Wechsel mit Ölbäder anwenden.


Aromaset Kapha


Aromaprodukte Kapha eignen sich speziell für die Pflege unreiner Haut. Auch Ödeme und Schwellungen werden positiv beeinflusst.


Aromabalsam Kapha mit der ätherischen Ölmischung Bergamotte, Speiklavendel, Schafgarbe, Muskatellersalbei in Frauenmantelhydrolat, Sheabutter, Jojoba und Moringaöl pflegt unreine Haut . Auf emotionaler Ebene wirkt der Balsam beruhigend und ausgleichend.


Gesichtsöl Kapha mit der ätherische Ölmischung Schafgarbe, Muskatellersalbei und Neroli in Mandel- und Eibischöl tonisiert und pflegt die Haut.


Eine kreative Kapha-Zeit wünscht
Brigitte Lacher

Aurapflege im Frühjahr

Wenn sich die verschiedenartigen Gedanken eines Menschen durch Nachgiebigkeit und Leichtfertigkeit ausbreiten, dann neigen sie in diesem Leichtsinn dazu, die Gerechtigkeit zu ersticken.

Hildegard von Bingen

Das Frühjahr beginnt mit der Tag-Nacht-Gleiche am 21. März und erreicht am 1. Mai zu Walpurgis seine Mitte. Diese Jahreszeit wird den Elementen Wasser, Erde und dem kalt öligen Konstitutionmuster Kapha zugeordnet. Gegen Ende geht der Frühling in die warm leicht ölige Pitta-Zeit des Frühsommers über.

Im Mittelpunkt der Aromapflege stehen Sakral- und Nasenwurzelchakra, Entschlackung und Entgiftung sowie die ätherischen Öle von Nadelhölzern, Immortelle und Niaouli.

Diese Jahreszeit stärkt uns Vergangenes loszulassen um unsere Energien auf die Gegenwart zu richten. Sie fördert unser Bestreben unsere sexuelle Energie mit der Energie unseres Herzens zu verbinden und geistige und körperliche Reinheit zu erlangen.

Der Frühling ist die Zeit für schweisstreibende Sportarten, die den Stoffwechsel und die Durchblutung anregen und Ausdauer erfordern: Krafttraining, Laufen, Rudern, Tennis, Gymnastik, Schwimmen, Tanzen. Nützen Sie die ersten Sonnenstrahlen im Frühling für Sport an der frischen Luft und geniessen Sie die erwachende Natur.

Toilette- und Peelingseifen Frühling wärmen, entschlackenen und reinigen das Blut. Brennessel wirkt stoffwechselfördernd und der Frühjahrsmüdigkeit entgegen, Löwenzahn tonisiert und hilft bei Krampfadern, Holunderblüte Veilchen glättet und entstaut die Haut. Haarseife Birke entstaut Augenringe und hilft bei Rheuma, Hautproblemen und Haarausfall.

Massageöl Frühling kombiniert die Kapha harmonisierenden Eigenschaften von Zypresse, Zedernholz, Immortelle und Myrte mit den pflegenden Eigenschaften des Mandelöls.

Badeöl Frühling mit der ätherischen Ölmischung Lavendel, Lemongras und Fichtennadel stimuliert das Immunsystem, aktiviert, entschlackt und entgiftet. Jojoba und Sesamöl wärmen und fördern die Durchblutung.

Körper-Peeling-Butter Frühling mit Lavendel, Ho-Blätter, Grapefruit in Sesamöl, Avocado- butter und gemahlenen Aprikosenkernen kommt vor der Dusche zur Anregung des Stoff- wechsels zur Anwendung.

Chakraöl Frühling mit Lorbeer, Monarde, Sandelholz wirkt harmonisierend auf das Sakral- und Nasenwurzelchakra. Jojobaöl pflegt die Haut und macht sie weich und geschmeidig.

Zirbelkieferhydrolat reinigt die Atemwege, fördert Wachsamkeit und Konzentration. Entschlackung und Entgiftung sollte auch im Basenbad mit ausleitenden Kräuterzusätzen wie Löwenzahn, Brennessel oder Algen nicht fehlen.

Körperpflege im Frühjahr dient der Anregung des Stoffwechsels mit Trockenmassagen, Sauna und Wechselbädern, Körperpeeling, Basen- und Ölbädern und vor allem viel Bewegung. Es ist auch die Zeit mit einem Fastentag pro Woche Übergewicht zu reduzieren. Wenn Sie schon längst für Rheuma, Zellulitis oder Übersäuerung eine Heimkur geplant haben: jetzt ist die Zeit diese umzusetzen. Dazu auch das Spezialset Entschlackung, Ent- giftung, Entsäuerung.

Einen bewegungs- und massagereichen Frühling wünscht Brigitte Lacher