Frühjahr, Zeit des Neubeginns

Das Alte stürzt, es ändert sich die Zeit,
und neues Leben blüht aus den Ruinen.

Friedrich Schiller

Zu Beginn eines neuen Jahres wenn die Tage länger werden, die Sonnenstrahlen stärker und sich das erste frische Grün der Pflanzen zeigt, werden wir uns neuer Herausforderungen und
Veränderungen bewusst. Unsichtbar, nahezu unbemerkt beginnt in unserem Umfeld die alljährliche Frühjahrsgrippe und hält uns einige Wochen in ihrem Bann. Manches Jahr sind die Symptome stärker. Manches Jahr mit ein bisschen Glück bleibt es bei einer leichten Verkühlung. Jedenfalls gehen wir aus dieser frühjährlichen Krise normalerweise gestärkt und ein bisschen weiser ins neue Jahr.

Der Mensch ist ein zerbrechliches, endliches und sterbliches Geschöpf; Krankheiten und Leiden gehören mit zum Menschsein und lassen sich nicht wegtherapieren. Und doch kann der Mensch innerhalb dieser ihm gesteckten Grenzen ein Gleichgewicht finden, eine Gelassenheit, ein “kleines Glück” inmitten des Alltags – ja sogar eine Hoffnung auf eine endgültige Verwandlung.

Dr. Karl-Heinz Steinmetz, Dr.med. Robert Zell

Eine gut funktionierende Verdauung ist Basis für ein intaktes Immunsystem. Der beste Schutz vor Infektionskrankheiten ist eine ausgewogene Ernährung und im Frühjahr die jährlich regelmässige Entgiftung- und Entschlackungskur. Die Natur stellt uns dabei mit ihrer Pflanzen- und Tierwelt so manches Hilfsmittel bereit, das uns unterstützt und hilft gesund zu bleiben.

Aromapflege in der Grippezeit

Unter den ätherischen Ölen gibt es einige, die nicht nur antibakterielle sondern auch antivirale Wirkung haben. Dazu gehören unter anderem Teebaum, Ravintsara, Zitrone und Melisse.

Nachfolgend zwei Mischungen für die Duftlampe, die entweder mit Wasser oder auch mit Hydrolat verdampft werden können:

6 Tropfen Ravintsara, 3 Tropfen Myrthe
Diese Mischung befreit die Atemwege und stärkt das Immunsystem

5 Tropfen Speiklavendel, 4 Tropfen Melisse
Diese Mischung stärkt ebenfalls das Immunsystem und sorgt für erholsamen Schlaf.

Quelle und Inspiration:
Dr.med. Wolfgang Steflitsch, ÖgwA; Barbara Krähmer, Gerti Samel

Frühjahr, Kapha Zeit des Jahres

In dem Maß, in dem sich Reinheit in uns entwickelt,
wird es möglich, übermässige Sorge um die
vergänglichen Aspekte des Lebens und des Körpers
aufzugeben. So werden wir einen angemessenen
Kontakt zu anderen Menschen finden.

Patanjali, Yoga Sutra

Frühjahr, Kapha Zeit des Jahres


Im Frühjahr treten wir ein in die Kapha Zeit des Jahres. Die Eigenschaften der Kapha Energie sind schwer, feucht, langsam, weich, glatt, ölig und kalt. Die Energie des Frühlings strahlt Ruhe, Stabilität und Sanftheit aus. Ein Übermaß an Kapha kann zu Depression, Apathie, Gefühllosigkeit und Trägheit führen. Die dominanten Elemente dieser Energie Erde und Wasser verstärken
Kapha, Luft und Feuer gleichen aus.


Chakrapflege im Frühjahr


Die Energie des Jupiters wird dem Aina (Nasenwurzel) Chakra zugeordnet. Diese Energie beeinflusst auf materieller Ebene Augen und Gehirn. Das Nasenwurzelchakra auch inneres Auge genannt weist in der Meditation den Weg zu Erkenntnis und inneren Mitte. Es steht auf feinstofflicher Ebene in Verbindung mit dem Sakral (Unterbauch) Chakra und dem Wurzelchakra.
Die Energie dieser beiden Chakren beeinflusst auf materieller Ebene die Geschlechts- und Ausscheidungsorgane. Sie wird auf planetarer Ebene der Energie von Mond bzw. Mars zugeordnet. Frühjahrskuren zur Entsäuerung und Entschlackung können mit den folgenden Kräutern ergänzt werden Kürbiskerne, Frauenmantel, Schafgarbe (Geschlechtsorgane), Kurkuma, Löwenzahn, Artischoke, Brennessel, Bärlauch, Kapuzinerkresse, Fenchel (Ausscheidungsorgane).


Aromaset Frühjahr


Aromaprodukte für das Frühjahr wärmen, adstringieren und straffen schwaches Bindegewebe. Auf geistiger Ebene wirken sie stärkend, aktivierend und harmonisierend.


Toilette- und Peelingseife Unreine Haut pflegt die Haut mit antiseptischen, immunabwehrstärkenden und harmonisierenden Eigenschaften. Sie hilft bei Akne und Rosacea. Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Kokos-, Palmkern- und Rizinusöl, Gänseblümchen, Rosenblüte, Stiefmütterchen und Malve als wässriger Auszug mit der ätherischen Ölmischung Petit Grain, Speiklavendel, Ho-Blätter, Blutorange, Muskatellersalbei.


Haar- und Körperseife Kamillenblüte wirkt entzündungshemmend, blutreinigend und harmonisiert die Talgdrüsenproduktion. Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Kokos- und Rhizinusöl, Sheabutter, Kamillenblüten als wässriger Auszug mit der ätherischen Ölmischung
Zypresse, Blutorange, Geranie und Zedernholz.


Aromapflegebalsam Frühling mit der ätherischen Ölmischung Myrthe, Ravintsara, Zypresse, Zedernholz in Veilchenhydrolat, Olivenbutter, Jojoba und Moringaöl strafft schwaches Bindegewebe, unterstützt Entgiftung und Entschlackung. Anwendung vor der Dusche.

Badeöl Frühling mit der Kapha ausgleichenden ätherischen Ölmischung von Zedernholz, Zypresse, Grapefruit in Jojoba und Mariendistelöl pflegt die Haut und unterstützt Entsäuerungs- und Entschlackungskuren. Anwendung wöchentliche oder nach Bedarf.


Chakraöl Frühjahr mit Myrthe, Neroli und Sandelholz in Jojoba wirkt harmonisierend auf das Nasenwurzel-, Bauch- und Herzchakra. Anwendungen bevorzugt für Massagen im Schläfen- und
Unterbauchbereich, an Füssen und Händen.


Hydrolat Ringelblume wirkt zusammenziehend und tonisierend. Lemongraswasser pflegt jeden Hauttyp.


Basenbad Frühling mit Brennessel, Schüssler Salzen und Salz vom Toten Meer reinigt, entsäuert und entgiftet. Bei unreiner Haut und Dermatosen das wöchentliche Basenbad im Wechsel mit Ölbäder anwenden.


Aromaset Kapha


Aromaprodukte Kapha eignen sich speziell für die Pflege unreiner Haut. Auch Ödeme und Schwellungen werden positiv beeinflusst.


Aromabalsam Kapha mit der ätherischen Ölmischung Bergamotte, Speiklavendel, Schafgarbe, Muskatellersalbei in Frauenmantelhydrolat, Sheabutter, Jojoba und Moringaöl pflegt unreine Haut . Auf emotionaler Ebene wirkt der Balsam beruhigend und ausgleichend.


Gesichtsöl Kapha mit der ätherische Ölmischung Schafgarbe, Muskatellersalbei und Neroli in Mandel- und Eibischöl tonisiert und pflegt die Haut.


Eine kreative Kapha-Zeit wünscht
Brigitte Lacher

Zeit des Erwachens

Nartaka Atman
Das Selbst ist der Tänzer.

Shiva Sutras

Im Frühjahr treten wir ein in den Zyklus der Schöpfung. Die vedische Lehre unterscheidet fünf Energieformen, mit welchem sich Leben im Kosmos manifestiert. Sie folgen aufeinander, vermischen sich und schliessen sich als Mandala zu einem Kreis: Kreativität, Veränderung, Mystik, Befreiung, Auflösung.

Schöpfungszyklus und kosmischer Tanz als Meditation

Kreative Energie ist Ausdruck der Bipolarität von Expansion und Kontraktion, in der sich Männliches und Weibliches in einem kreativen expansiven Energiefluss vereinen. Das Ida-Pingala- Mudra öffnet unserem Bewusstsein das Tor zu dieser Energieform. Dabei ruht die linke Hand – Ida, das Weibliche – unterstützend vor dem Bauchchakra, die rechte – Pingala, das Männliche – fügt sich in einer Faust mit nach oben gestrecktem Daumen in die linke. Das Mantra Om Shivaya
Namah – Ich bin das Zentrum meines Bewusstseins begleitet die Meditation.
Der Schöpfungszyklus manifestiert sich als kosmischer Tanz in seiner Vielfalt und Kreativität in individuellen Ausdrucksformen speziell am Donnerstag der Woche.


Quelle und Inspiration: Shiva Rea, Tending the Heart Fire

Aromaset Frühjahr

Aromaprodukte für das Frühjahr wärmen, deodorieren, adstringieren und straffen schwaches Bindegewebe. Auf geistiger Ebene wirken sie stärkend, aktivierend und harmonisierend.

Toiletteseife Teufelskralle pflegt die Haut mit adstringierenden und entzündungshemmenden Eigenschaften. Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Palm-, Palmkern-, Sonnenblumen-, Oliven- und Mandelöl, Iriswurzel, Teufelskralle als wässriger Auszug mit der ätherischen
Ölmischung Muskatellersalbei, Ho-Blätter, Palmarosa, Rosengeranie und Bergamotte.

Haar- und Körperseife Bartflechte wirkt antibiotisch und entzündungshemmend, hilft bei Akne und Rosacea. Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Palm-, Palmkern-, Distel-, Oliven- und
Rhizinusöl, Bartflechte als wässriger Auszug mit der ätherischen Ölmischung Grapefruit, Speiklavendel, Lemongras, Palmarosa und Zedernholz.

Pflegebalsam Frühjahr mit der ätherischen Ölmischung Ho-Blätter, Palmarosa, Rosengeranie und Grapefruit in Immortellenhydrolat, Kakaobutter, Jojoba und Moringaöl strafft schwaches Bindegewebe, unterstützt Entgiftung und Entschlackung. Anwendung vor der Dusche.

Aromapflege im Frühjahr

Badeöl Frühjahr mit der Kapha ausgleichenden ätherischen Ölmischung von Zedernholz, Niaouli, Lavendel und Bergamotte in Jojoba und Mariendistelöl pflegt die Haut mit adstringierenden Eigenschaften. Anwendung wöchentliche oder nach Bedarf.

Chakraöl Frühjahr mit Myrthe, Neroli und Sandelholz in Jojoba wirkt harmonisierend auf das Nasenwurzel-, Bauch- und Herzchakra. Anwendungen bevorzugt für Massagen im Schläfen- und
Unterbauchbereich, an Füssen und Händen.

Hydrolat Lemongras wirkt zusammenziehend und tonisierend. Lemongraswasser pflegt jeden Hauttyp.

Basenbad Frühjahr mit der Kräutermischung Gänseblümchen, Rose, Malve, Stiefmütterchen, Schüssler Salzen und Salz vom Toten Meer reinigt, entsäuert und entgiftet. Bei unreiner Haut und Dermatosen das wöchentliche Basenbad im Wechsel mit Ölbäder anwenden.

Aromaset Kapha

Aromaprodukte Kapha eignen sich speziell für die Pflege unreiner Haut. Auch Ödeme und Schwellungen werden positiv beeinflusst.

Aromabalsam Kapha mit der ätherischen Ölmischung Muskatellersalbei, Palmarosa, Lavendel vera und Zitronenmyrthe in Löwenzahnhydrolat, Sheabutter, Jojoba und Moringaöl pflegt unreine Haut mit antimikrobielle Eigenschaften. Auf emotionaler Ebene wirkt der Balsam beruhigend und ausgleichend.

Gesichtsöl Kapha mit der ätherische Ölmischung Immortelle, Zypresse und Neroli in Mandel- und Perillaöl tonisiert und glättet unreine Haut.

Hydrolat Brennessel fördert das Haarwachstum und hilft gegen Schuppen. Als Gesichtswasser wirkt Brennesselwasser tonisierend und durchblutungsfördernd.

Aromafussöl Kapha mit der ätherischen Ölmischung Zitronenmyrthe, Zypresse, Manuka, Lavendel in gereiftem Sesamöl stabilisiert emotional und wirkt Fusspilz entgegen.

Eine kreative Kapha-Zeit wünscht
Brigitte Lacher