Winter, Vata-Kapha Zeit

Harmonie, Balance und Gleichgewicht in jeder Lebenslage,
möge sie glücklich oder unglücklich sein,
dies ist als der Zustand des Yoga bekannt.

Bhagavad Gita

Winter, Vata-Kapha Zeit des Jahres

Anfang Februar zu Lichtmess wird die von Saturn und Rahu beeinflusste Vata Energie schwächer. Kapha unter dem Einfluss von Jupiter, Venus und Mond gewinnt an Kraft. Am Übergang der beiden Lebensenergien steht die Energie des Merkur. Als androgyner, neutraler Planet beinhaltet er alle drei Lebensenergien und steht für Intelligenz, Eloquenz und Kindheit. Durch seine Nähe zur Sonne speichert Merkur solare Energie, die besonders in der Mitte der Woche zum Ausdruck kommen kann. Eine wichtige Komponente in der langen Phase der kalten Vata-Kapha Zeit. Besonders Vata bzw. Kapha dominante Menschen profitieren von dieser Wärme.

Chakrapflege im Winter

Merkurs ausgleichende Energie beeinflusst auf materieller Ebene die Haut. Die Haut ist der Spiegel der Seele heisst es im Volksmund. Eine gesunde Haut wird bekanntlich nicht nur von äusseren Faktoren, sondern auch von unserer emotionalen Gesundheit beeinflusst. Ernährungsfehler, übersäuertes Gewebe, Stress aber auch Infektionen können Ursachen für Hautprobleme sein. Im Mittelpunkt der Haut- und Chakrapflege im Winter steht das Herzchakra, das Innehalten und zur Ruhe kommen.

Yoga und Meditation helfen zur inneren Ruhe und Mitte zu finden. Jupiters expansive Energie hilft uns Neues zu entdecken, uns weiterzuentwickeln, neue Grenzen und Ziele zu setzen. Rahu zeigt die Hürden auf, die mit diesen Zielen verbunden sind. Venus lässt uns die Schönheit und Begehrlichkeit des Neuen erkennen. Saturns kontrahierende Energie hilft sich mit dem Neuen zu identifizieren und es mit Gewohntem und Altbekannten zu verbinden. Merkur ist die innere Stimme des Bewusstseins, der Mond die des Unterbewusstseins.

Quelle und Inspiration: Komilla Sutton, The Essentials of Vedic Astrology

Herbst, Vata Zeit des Jahres

Durch Verringern von Hindernissen
Im Geist und durch Abbau von Blockaden im Körper werden
Harmonische Kräfte des Körpers und
Der Gleichmut der Sinne gestärkt.

Patanjali, Yoga Sutra

Im Herbst gehen wir durch die Vata Zeit des Jahres. Die Eigenschaften der Vata Energie sind kalt, und trocken. Die Energie des Herbstes bringt mit den Element Luft Beweglichkeit, Flexibilität, Heiterkeit und Anmut. Vata Menschen sind Schmetterlingsnaturen. Ideenreich, feinfühlig gehen sie unbeschwert und heiter durchs Leben. Geistreiche Konversation, Musik und Tanz sind eine Wohltat für Vata Menschen. Die Ohren sind das Tor ihrer Wahrnehmung. Gerät Vata aus dem Gleichgewicht kommt es zu Nervosität, Schlaf- bzw. Verdauungsstörungen. Luft, das dominante Element dieser Energie verstärkt Vata. Die Elemente Feuer, Erde und Wasser gleichen Vata aus.

Chakrapflege im Herbst

Die Energie des Saturn wird dem Herz- und Scheitelchakra zugeordnet. Sie beeinflusst auf materieller Ebene Luftröhre, Stimmbänder, einen Teil der Lunge und den Herzmuskel. Das Herzchakra ist die energetische Brücke zwischen dem unteren und oberen energetischen Dreieck. Unter dem Einfluss der Vata-Energie verbindet das Herzchakra die beiden Energiepforten des Körpers das Wurzel- und das Scheitelchakra. Auf planetarer Ebene verbindet uns die Energie des Saturn mit der des Erdkerns und des Universums.

Der Herbst ist die Zeit uns durch Bewegung, bewusste Atmung und Meditation energetisch zu stärken um uns auf die lange sonnenarme Zeit des Jahres vorzubereiten. Die Energie von Saturn und Rahu hilft uns auf geistiger Ebene unsere Grenzen zu erkennen, Hindernisse zu überwinden und unseren Geist für mehr Realitätsbewusstsein zu öffnen.

Aromaset Herbst

Aromaprodukte für den Herbst spenden Feuchtigkeit, regenerieren und pflegen reife, rissige und trockene Haut. Auf geistiger Ebene wirken sie ausgleichend und nervenstärkend.

Toilette- und Peelingseife Teufelskralle pflegt die Haut mit nährenden und regenerierenden Eigenschaften. Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Kokos-, Palmkern-, Avocado- und Rizinusöl, Teufelskralle als wässriger Auszug mit der ätherischen Ölmischung Sandelholz Amyris, Grapefruit, Geranie, Ylang Ylang und Vetiver.

Haar- und Körperseife Couperose reinigt und pflegt Haut und Kopfhaut mit regenerierenden Eigenschaften. Die Öl- und Teemischung pflegt die Gefässe und beugt Couperose vor. Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Kokos-, Hanf-, Palmkern- und Rizinusöl, Couperosemischung Linde, Erdbeerblätter, Hirtentäschel, Holunder wässriger Auszug mit der ätherischen Ölmischung Sandelholz Amyris, Petit Grain Zitrone, Ylang Ylang, Cananga und Patchouli.

Aromamassageöl Herbst mit der ätherischen Ölmischung Narde, Elemi, Rosengeranie und Petit Grain Zitrone in Macadamianuss- und Wildrosenöl pflegt trockene, schuppende Haut. Anwendung: für die Massage vor der Dusche, mit Wasser abspülen.

Aromachakraöl Herbst mit Narde und Neroli in Jojoba wirkt harmonisierend auf das Herz- und die beiden Energiepforten (Scheitel- und Wurzelchakra). Anwendungen: bevorzugt für Massagen im Herz-, Unterbauch- und Schläfenbereich, an Füssen oder Händen.

Aromabalsam Herbst mit der ätherischen Ölmischung Vetiver, Elemi, Ylang Ylang, Rosengeranie und Limette in Lindenblütenhydrolat, Olivenbutter, Jojoba, Callophyllum- und Moringaöl, Fluidlecithin Super pflegt und regneriert die reife und trockene Haut. Auf emotionaler Ebene wirkt der Balsam nervenstärkend. Der Balsam eignet sich für die Narbenpflege. Anwendung: für die Massage vor der Dusche, mit Wasser abspülen.

Hydrolat Rosengeranie reinigt, tonisiert, regeneriert mit adstringierenden Eigenschaften.

Basenbad Herbst mit indischem Basilikum (Tulsi), Schüssler Salzen und Himalayasalz reinigt, entsäuert und pflegt. Bei empfindlicher, gereizter Haut wird das wöchentliche Basenbad im Wechsel mit Ölmassagen empfohlen. Anwendung: 3 Esslöffel für das Vollbad.

Aromaset Vata

Aromaprodukte Vata wirken antioxidativ und dem vorzeitigen Alterungsprozess entgegen. Sie glätten und tonisieren die Haut. In der Vata Zeit des Jahres liegt der Fokus in der Aromapflege auf Ölanwendungen, die die Ausleitung von Giften und Schlacken fördern.

Aromagesichtsöl Vata mit der ätherische Ölmischung Jasmin, Rose damaszena, Sandelholz und Neroli in Erdmandelund Baobaböl glättet und stärkt die sensible Gesichtshaut und pflegt Mischhaut.

Aromafussöl Vata mit der ätherischen Ölmischung Patchouli, Ylang Ylang und Limette in Erdmandel- und Rizinusöl erdet und wirkt Fusspilz entgegen.

Aromakopföl Vata mit der ätherischen Ölmischung Elemi, Ylang Ylang, Limette in Argan- und Erdmandelöl pflegt und stärkt die Kopfhaut mit feuchtigkeitsspendenden und nährenden Eigenschaften.

Eine meditative Vata-Zeit wünscht

Brigitte Lacher

Sommer, Pitta Zeit des Jahres

Jemand, der in hohem Maße
Wahrhaftigkeit in der Verständigung
Mit anderen Menschen entwickelt,
Wird im eigenen Handeln ohne Fehler
bleiben.

Patanjali, Yoga Sutra

Im Sommer gehen wir durch die Pitta Zeit des Jahres. Die Eigenschaften der Pitta Energie sind warm, scharf, leicht, flüssig und leicht ölig. Die Energie des Sommers bringt Feuer und Leidenschaft. Prägnante Ausdrucksweise, Humor und Scharfsinn macht Pitta Menschen zu guten Rednern. Die Pitta Energie findet ihren Ausdruck in den Augen, sie sind das Tor ihrer Wahrnehmung. Ein Übermaß an Pitta kann zu Entzündungen, Hautauschlägen und Hitzewallungen führen. Die dominanten Elemente dieser Energie Feuer und Wasser verstärken Pitta, Luft und Erde gleichen sie aus.

Chakrapflege im Sommer

Die Energie der Sonne wird dem Manipura (Nabel) Chakra zugeordnet. Diese Energie beeinflusst auf materieller Ebene Magen, Leber, Galle, Milz, Bauchspeicheldrüse und Zwölffingerdarm. Das Nabelchakra weist in der Meditation den Weg über unsere Willenkraft und Liebe zu einem erfüllten Leben. Es steht in Verbindung mit dem Vishudda (Hals) Chakra und dem Sakral (Unterbauch) Chakra. Auf planetarer Ebene verbinden diese drei Chakren die Energie der Sonne mit der von Venus und Mond. Der Sommer ist die ideale Zeit in lauen Nächten seine Energie sanft zum Fliessen zu bringen und Blockaden zu lösen. Das Zusammenspiel aus solaren und lunaren Einflüssen verleiht dem Meditierenden besonderen Einblick in sein innerstes Selbst.

Aromaset Sommer

Aromaprodukte für den Sommer kühlen, regenerieren und pflegen die durch die Sonne gereizte Haut. Auf geistiger Ebene wirken sie ausgleichend und entspannend.

Toilette- und Peelingseife Heublume pflegt die Haut mit entzündungshemmenden und beruhigenden Eigenschaften. Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Kokos-, Palmkern- , Mandel- und Rizinusöl, Melisse gemahlen im Teeauszug und als Peelingzusatz und die ätherische Ölmischung Lavendel vera, Benzoe siam, Elemi, Niaouli und Lemongras. Anwendung: pur, mit Badeschwamm oder Massagebürste.

Haar- und Körperseife Brennessel reinigt Haut und Kopfhaut mit entzündungshemmenden und durchblutungsfördernder Wirkung. Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Kokos-, Palmkern-, Mandel-, Argan- und Rizinusöl, Brennessel als wässriger Auszug und Peelingzusatz und die ätherische Ölmischung Benzoe siam, Bay, Lemongras, Geranie und Petit Grain. Anwendung: pur, mit Badeschwamm oder Massagebürste.

Aromachakraöl Sommer mit Koriander, Myrthe, Neroli in Wildrosenöl wirkt harmonisierend auf das Nabel-, Hals- und Herzchakra. Das Öl aktiviert die Energieachse. Anwendungen bevorzugt für Massagen im Nabelbereich, an Füssen oder Händen.

Aromabalsam Sommer mit der ätherischen Ölmischung Lavendel vera, blaue Kamille, Manuka, Petit Grain Zitrone in Teebaumhydrolat, Kokos- und Moringaöl, Jojoba, Olivem kühlt und pflegt die Haut. Anwendung: 15-20 Minuten Massage vor der Dusche bzw. nach dem Sonnenbad.

Hydrolat Rosenblüte wirkt entzündungshemmend und hautstraffend. Anwendung: Hals, Gesicht, Dekollete oder als Haarwasser.

Basenbad Sommer mit Rosenblüten, Schüssler Salzen und Salz vom Toten Meer reinigt, entsäuert und pflegt. Anwendung: 3 – 5 Esslöffel ins Vollbad, wöchentlich oder nach Bedarf (im Wechsel mit Ölbad) besonders bei empfindlicher, gereizter Haut.

Aromaset Pitta

Aromaprodukte Pitta eignen sich speziell für die Pflege der Haut vor und nach dem Sonnenbad. Auch Couperose und Venenerweiterungen werden positiv beeinflusst.

Aromabalsam Pitta mit der ätherischen Ölmischung Lavendel vera, Benzoe siam, Sandelholz amyris und Santalum album in Lavendelhydrolat, Mangobutter und Moringaöl, Jojoba, Olivem kühlt und pflegt die Haut. Auf emotionaler Ebene wirkt der Balsam beruhigend und ausgleichend. Anwendung: 15-20 Minuten Massage vor der Dusche bzw. nach dem Sonnenbad.

Aromagesichtsöl Pitta mit der ätherischen Ölmischung Kamille blau, Rose damaszena, Zitronenmyrthe in Reiskeim- und Andirobaöl pflegt die Gesichtshaut und gleicht sonnenbedingte Hautalterung aus. Anwendung: zur täglichen Gesichtspflege.

Aromaöl Sonne SF 6-8 mit Avellana- und Kukuinusöl, Jojoba und den ätherischen Ölen Lavendel vera, Kamille blau und Manuka pflegen und schützen die Haut während des Sonnenbades. Anwendung: Vor dem Sonnenbad.

Aromafussöl Pitta mit der ätherische Ölmischung Zedernholz-, Zypresse, Lavendelsalbei in Calophyllum- und Rizinusöl hält die Haut geschmeidig und wirkt übermässigem Fusschweiß entgegen. Anwendung: 15-20 Minuten Massage vor der Fusswäsche oder als Vorbereitung für sportliche Aktivitäten.

Hydrolat Melisse wirkt beruhigend und keimtötend. Melissenwasser hat sich besonders in der Hautpflege bei Fieberblasen bewährt. Anwendung: Hals, Gesicht, Dekollete oder als Haarwasser.

Eine sonnenreiche Pitta-Zeit wünscht

Brigitte Lacher