Sommer, Pitta Zeit des Jahres

Jemand, der in hohem Maße
Wahrhaftigkeit in der Verständigung
Mit anderen Menschen entwickelt,
Wird im eigenen Handeln ohne Fehler
bleiben.
Patanjali, Yoga Sutra

Im Sommer gehen wir durch die Pitta Zeit des Jahres. Die Eigenschaften der Pitta Energie sind warm, scharf, leicht, flüssig und leicht ölig. Die Energie des Sommers bringt Feuer und Leidenschaft. Prägnante Ausdrucksweise, Humor und Scharfsinn macht Pitta Menschen zu guten Rednern. Die Pitta Energie findet ihren Ausdruck in den Augen, sie sind das Tor ihrer Wahrnehmung. Ein Übermaß an Pitta kann zu Entzündungen, Hautauschlägen und Hitzewallungen führen. Die dominanten Elemente dieser Energie Feuer und Wasser verstärken Pitta, Luft und Erde gleichen sie aus.

Chakrapflege im Sommer

Die Energie der Sonne wird dem Manipura (Nabel) Chakra zugeordnet. Diese Energie beeinflusst auf materieller Ebene Magen, Leber, Galle, Milz, Bauchspeicheldrüse und Zwölffingerdarm. Das Nabelchakra weist in der Meditation den Weg über unsere Willenkraft und Liebe zu einem erfüllten Leben. Es steht in Verbindung mit dem Vishudda (Hals) Chakra und dem Sakral (Unterbauch) Chakra. Auf planetarer Ebene verbinden diese drei Chakren die Energie der Sonne mit der von Venus und Mond. Der Sommer ist die ideale Zeit in lauen Nächten seine Energie sanft zum Fliessen zu bringen und Blockaden zu lösen. Das Zusammenspiel aus solaren und lunaren Einflüssen verleiht dem Meditierenden besonderen Einblick in sein innerstes Selbst.

Aurapflege im Frühjahr

In dem Maß, in dem sich Reinheit in uns entwickelt,
wird es möglich, übermässige Sorge um die
vergänglichen Aspekte des Lebens und des Körpers
aufzugeben. So werden wir einen angemessenen
Kontakt zu anderen Menschen finden.

Patanjali, Yoga Sutra

Frühjahr, Kapha Zeit des Jahres


Im Frühjahr treten wir ein in die Kapha Zeit des Jahres. Die Eigenschaften der Kapha Energie sind schwer, feucht, langsam, weich, glatt, ölig und kalt. Die Energie des Frühlings strahlt Ruhe,
Stabilität und Sanftheit aus. Ein Übermaß an Kapha kann zu Depression, Apathie, Gefühllosigkeit und Trägheit führen. Die dominanten Elemente dieser Energie Erde und Wasser verstärken
Kapha, Luft und Feuer gleichen aus.


Chakrapflege im Frühjahr


Die Energie des Jupiters wird dem Aina (Nasenwurzel) Chakra zugeordnet. Diese Energie beeinflusst auf materieller Ebene Augen und Gehirn. Das Nasenwurzelchakra auch inneres Auge genannt weist in der Meditation den Weg zu Erkenntnis und inneren Mitte. Es steht auf
feinstofflicher Ebene in Verbindung mit dem Sakral (Unterbauch) Chakra und dem Wurzelchakra.
Die Energie dieser beiden Chakren beeinflusst auf materieller Ebene die Geschlechts- und Ausscheidungsorgane. Sie wird auf planetarer Ebene der Energie von Mond bzw. Mars zugeordnet. Frühjahrskuren zur Entsäuerung und Entschlackung können mit den folgenden
Kräutern ergänzt werden Kürbiskerne, Frauenmantel, Schafgarbe (Geschlechtsorgane), Kurkuma, Löwenzahn, Artischoke, Brennessel, Bärlauch, Kapuzinerkresse, Fenchel (Ausscheidungsorgane).


Aromaset Frühjahr


Aromaprodukte für das Frühjahr wärmen, adstringieren und straffen schwaches Bindegewebe. Auf geistiger Ebene wirken sie stärkend, aktivierend und harmonisierend.


Toilette- und Peelingseife Unreine Haut pflegt die Haut mit antiseptischen, immunabwehrstärkenden und harmonisierenden Eigenschaften. Sie hilft bei Akne und Rosacea.
Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Kokos-, Palmkern- und Rizinusöl, Gänseblümchen, Rosenblüte, Stiefmütterchen und Malve als wässriger Auszug mit der ätherischen Ölmischung Petit Grain, Speiklavendel, Ho-Blätter, Blutorange, Muskatellersalbei.


Haar- und Körperseife Kamillenblüte wirkt entzündungshemmend, blutreinigend und harmonisiert die Talgdrüsenproduktion. Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Kokos- und Rhizinusöl, Sheabutter, Kamillenblüten als wässriger Auszug mit der ätherischen Ölmischung
Zypresse, Blutorange, Geranie und Zedernholz.


Aromapflegebalsam Frühling mit der ätherischen Ölmischung Myrthe, Ravintsara, Zypresse, Zedernholz in Veilchenhydrolat, Olivenbutter, Jojoba und Moringaöl strafft schwaches Bindegewebe, unterstützt Entgiftung und Entschlackung. Anwendung vor der Dusche.

Badeöl Frühling mit der Kapha ausgleichenden ätherischen Ölmischung von Zedernholz, Zypresse, Grapefruit in Jojoba und Mariendistelöl pflegt die Haut und unterstützt Entsäuerungs- und Entschlackungskuren. Anwendung wöchentliche oder nach Bedarf.


Chakraöl Frühjahr mit Myrthe, Neroli und Sandelholz in Jojoba wirkt harmonisierend auf das Nasenwurzel-, Bauch- und Herzchakra. Anwendungen bevorzugt für Massagen im Schläfen- und
Unterbauchbereich, an Füssen und Händen.


Hydrolat Ringelblume wirkt zusammenziehend und tonisierend. Lemongraswasser pflegt jeden Hauttyp.


Basenbad Frühling mit Brennessel, Schüssler Salzen und Salz vom Toten Meer reinigt, entsäuert und entgiftet. Bei unreiner Haut und Dermatosen das wöchentliche Basenbad im Wechsel mit Ölbäder anwenden.


Aromaset Kapha


Aromaprodukte Kapha eignen sich speziell für die Pflege unreiner Haut. Auch Ödeme und Schwellungen werden positiv beeinflusst.


Aromabalsam Kapha mit der ätherischen Ölmischung Bergamotte, Speiklavendel, Schafgarbe, Muskatellersalbei in Frauenmantelhydrolat, Sheabutter, Jojoba und Moringaöl pflegt unreine Haut . Auf emotionaler Ebene wirkt der Balsam beruhigend und ausgleichend.


Gesichtsöl Kapha mit der ätherische Ölmischung Schafgarbe, Muskatellersalbei und Neroli in Mandel- und Eibischöl tonisiert und pflegt die Haut.


Eine kreative Kapha-Zeit wünscht
Brigitte Lacher

Zeit der Mystik und Befreiung

Übe Dich darin, loszulassen von dem,
Was Du zu verlieren fürchtest und
Du wirst frei werden.

Patanjali, Yoga Sutra


Altes verändert sich um Neuem Platz zu machen. Durch die befreiende mystische Energie im steten Wandel der Anpassung enstehen aus den Erfahrungen der Vergangenheit neue Ziele und Vorhaben. Sie werden Wegbereiter für ein neues Jahr. Der Winter ist die stillste, besinnlichste Zeit des Jahres. Venus und Mond stärken das individuelle Bewusstsein: Ich weiss wer ich bin und weiß wohin ich gehe. Diese innere Stille und Gewissheit wendet sich mit Gelassenheit dem Licht des neuen Jahreszyklus zu.

Schöpfungszyklus und kosmischer Tanz als Meditation

Die befreiende, mystische Energie findet ihren Ausdruck in meditativem Tanz, in der Stillemeditation und im Rhythmus unseres Atems. Wanderungen in der verschneiten Winterlandschaft werden von den wärmenden Strahlen der Wintersonne begleitet.
Angali-Mudra öffnet unser Herzchakra und Bewusstsein für den Fluss der aktivierenden und regenerierenden Energie des Kosmos. Dabei ruhen die falteten Hände vor dem Herzen. Das Mantra Om Premaye Namah – Ich verbeuge mich vor allen liebenden Ausdrucksformen meines Herzens und Bewusstseins begleitet die Meditation.
Soma Mudra öffnet unser Herzchakra und Bewusstsein für den Fluss der regenerierenden Energie des Mondes. Die rechte Hand ruht auf oder über dem Scheitelpunkt des Kopfes und die linke Hand vor dem Nabel. Die Handflächen weisen dabei zueinander. Das Mantra Om Somayayai Namah – Ich verbeuge mich vor der heilenden Energie meines Bewusstseins und Mondes.
Der Schöpfungszyklus manifestiert sich als farbenfroher, anmutiger Tanz in dem die Elemente Luft, Wasser und Erde am Morgen, zu Mittag oder am Abend Ihren Ausdruck finden. Bevorzugte Tage der Woche für Bewegung und Meditation sind Montag und Freitag.


Quelle und Inspiration: Shiva Rea, Tending the Heart Fire

Aromaset Winter

Aromaprodukte für den Winter regenerieren und pflegen trockene Haut gleichzeitig beugen sie Hautunreinheiten vor. Auf geistiger Ebene wirken sie stimmungsaufhellend, ausgleichend und nervenstärkend.

Toilette- und Peelingseife Zitronenverbene: Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Hanf-, Palmkern-, Kokos-, Rizinus- und Avocadoöl, Zitronenverbene als wässriger Auszug mit der ätherischen Ölmischung Monarde, Niaouli, Lemongras, Limette und Zedernholz.
Anwendung: Für die Körperhygiene pur, mit Badeschwamm oder Massagebürste. Bei trockener oder empfinglicher Haut im Wechsel mit Aromabalsam bwz. Aromamassageöl

Haar- und Körperseife Citrus gegen Haarausfall: Die mit Natron verseiften Öle der Seife sind Palmkern, Kokos- und Rizinusöl, Klettenwurzelmazerat in Sojaöl, Orangenblüten als wässriger
Auszug mit der ätherischen Ölmischung Grapefruit, Limette, Blutorange, Bergamotte und Patchouli.
Anwendung: Für die Körperhygiene pur, mit Badeschwamm oder Massagebürste. Bei trockener oder empfinglicher Haut im Wechsel mit Aromabalsam bzw. Aromamassageöl.

Aromamassageöl Winter Mandelöl mit der ätherischen Ölmischung Immortelle, Cistrose, Ravintsara und Bergamotte. Anwendung: Für die Ganzkörpermassage (ca. 20 Minuten) vor der Dusche.

Badeöl Winter zur Narbenpflege Jojoba und Wildrosenöl mit der ätherischen Ölmischung Cistrose, Elemi und Neroli. Anwendung: 3 Verschlusskappen pro Bad, wöchentlich oder nach Bedarf.

Aromabalsam Winter mit der ätherischen Ölmischung Elemi, Cistrose, Bergamotte und Petit Grain in Lemongrashydrolat, Mangobutter, Jojoba, Moringaöl und Olivem. Anwendung: Für die Massage vor der Dusche, mit Wasser abspülen.

Chakraöl Winter mit Immortelle, Cistrose, Weihrauch, Neroli in Jojoba wirkt harmonisierend auf das Herzchakra. Anwendungen: Bevorzugt für Massagen in der Herzgegend, an Füssen oder Händen.

Hydrolat Immortelle wirkt erdend, zellregenerierend, entzündungshemmend und Couperose entgegen. Anwendung: Direkt auf die Haut sprühen oder mit einem Wattebausch auf Hals, Gesicht, Dekollete verteilen bzw. als Haarwasser verwenden.

Basenbad Winter mit Cistus, Schüssler Salzen und Salz vom Toten Meer entsäuert und pflegt die Haut. Anwendung: 3 Esslöffel für das wöchentliche Vollbad.

Aromaset Vata-Kapha

Aromaprodukte Vata-Kapha wirken Hautunreinheiten und dem vorzeitigen Alterungsprozess entgegen. In der von Lichtmangel geprägten Zeit des Jahres liegt der Fokus in der Aurapflege auf Anwendungen, die die Stimmung aufhellen und Konzentration stärken.

Aromabalsam Vata-Kapha mit der ätherischen Ölmischung Grapefruit, Ravintsara, Myrthe und Petit Grain in Zirbelkieferhydrolat, Sheabutter, Jojoba, Moringaöl und Zucker Plus Emulgator.
Anwendung: Für die Massage vor der Dusche, mit Wasser abspülen.

Aromagesichtsöl Vata-Kapha mit der ätherische Ölmischung Muskatellersalbei, Ylang Ylang, Bergamotte und Elemi in Mandel- und Holundersamenöl. Anwendung: Für die Gesichtsmassage, mit Wasser abspülen.

Eine frohe, erholsame Winterzeit wünscht Brigitte Lacher